Tag der offenen Tür – digital Mitmachaktionen für Zuhause

Fach

Materialtasche

Online-Angebot


AES – Alltagskultur, Ernährung und Soziales

Lustige Amerikaner

Bildende Kunst

Papierzuschnitte

Daumenkino

Französisch

Französisch

Informatik

USB-Stick:
LibreOffice Impress

Das bin ich

Mathematik

Knobel-Film

NWA – Naturwissenschaftliches Arbeiten

Netzstoff

Wasserflaschen-Versuch
Feste Flüssigkeit
Warum Vögel in den Süden ziehen?
Wieso können Vögel fliegen?

Lied & Rhythmus

Step and Clap

Sport

Sport-Challenge
Mach mit – bleib fit!

Technik

Perpetuum Mobile

Informationen zu Corona

Hier können folgende Informationen heruntergeladen werden:

Empfang und Abgabe von Hardware gemäß Leihvereinbarung

Vereinbarung über die Ausleihe eines mobilen Endgerätes

Sicherheits- und Hygienekonzept Stand 12.03.2021

Videoclips zu den aktuellen Hygiene- und Verhaltensregeln VON Geflüchteten FÜR Geflüchtete

Krankheitssymptome

Aktuelle Informationen vom Kultusministerium zum Coronavirus


Nicht viel fragen…

Zoe und Viviane (Klasse 9a)

Nicht viel fragen- Maske tragen!

Jeder einzelne ist mitverantwortlich, dass unsere Schule ein sicherer Ort ist und bleibt. Zu Zeiten von Corona ist Gesundheit nichts Selbstverständliches mehr. Deshalb wollen wir die bestmöglichste Sicherheit für alle Schüler und Lehrer gewährleisten. Durch das Tragen von Masken schützt du nicht nur deine Mitmenschen, sondern auch dich. Weil für unsere Schule jeder Schüler von Bedeutung ist, haben es sich nähfreudige Eltern, Großeltern, Lehrer und Schüler zur Aufgabe gemacht, dafür zu sorgen, dass auch du mit einer Maske ausgestattet bist. Wir, Schüler der Klasse 9a, haben gemeinsam mit unserem Informatiklehrer Herrn Schneider-Struben ein Poster erstellt, dass dich daran erinnern soll, auf deine Mitschüler und Lehrer acht zu geben, indem du und wir alle jeden Tag eine Maske in der Schule tragen. Denn nur gemeinsam schaffen wir es, unsere Schule und jeden, den sie beherbergt, zu schützen.

Also tragen wir Masken als Einheit, für unsere Gesundheit.

GEMEINSAM MIT MASKE

  -andere und uns vor dem Corona-Virus schützen – eine Aktion der Gemeinschaftsschule Ravensburg

Diese Idee ist gut! Darüber waren sich Schulleitung, Elternbeiratsvorsitzende, Fördervereins-Vorstände und Schülersprecher/in sofort einig. Also worauf warten? Am 6. April, gleich zu Beginn der Osterferien, ist klar: Wir fangen sofort an und nähen Stoffmasken für Mund und Nase. Sie sind wirkungsvoll und vielfach verwendbar für einen Schutz in der Öffentlichkeit und später in der Schule. Wir nehmen nicht dem medizinischen Personal die dringend benötigte Schutzmaske weg. Und nicht zu unterschätzen: Nach Wochen des Gefühls, dem Virus ausgeliefert zu sein, überwinden wir die Ohnmacht und handeln aktiv dagegen.

Damit die Aktion starten kann, braucht es tatkräftige Menschen: Die Fachlehrerin Judith Kraus entwirft ein einfaches, schönes und wirkungsvolles Modell und erstellt eine Nähanleitung. Auch nicht besonders geübte Näher und Näherinnen sollen mitmachen können. Es wird vereinbart, dass zunächst 500 Masken, also eine Maske pro Schüler/in hergestellt werden soll.

Der Förderverein ist sofort bereit, den Großteil der Materialkosten zu übernehmen. Zwei Tage später können die Stoffe abgeholt, gewaschen und getrocknet werden. Jetzt geht es ans Herrichten der Nähpakete, die an Näher/innen verschickt werden sollen. Alexandra Stoll richtet die Mailadresse mitmaske@gms-rv.de, über welche die Bestellungen getätigt werden können. In der Zwischenzeit hat Frida aus einer 6. Klasse die Idee für ein Motto entwickelt, nämlich „GEMEINSAM MIT MASKE“. Alle sind davon begeistert. Das nehmen wir. Am Ostersonntag, den 12. April, geht die Aktion auf der Schulhomepage online und schon zwei Tage später sind 30 Nähpakete für das Anfertigen von 240 Masken auf dem Weg. Schüler und Schülerinnen, Eltern, Großeltern und Lehrerinnen machen sich zuhause ans Werk.

Wir fühlen uns bestätigt, als Herr Ministerpräsident Winfried Kretschmann am 15. April sagt: „Eine selbstgemachte oder erworbene Stoffmaske über Mund und Nase reicht erstmal vollkommen aus. So helfen Sie mit, dass die Verbreitung des Virus verlangsamt wird und wir dadurch Menschenleben retten.“ Wir danken allen Unterstützern und Nähern und Näherinnen fürs Mitmachen! Nachahmen ist übrigens ausdrücklich erwünscht.

Ravensburg, am 16. April 2020

Monika Glosser

Preis beim Palettenwettbewerb gewonnen!

Wir sind bei dem Palettenwettbewerb auf´s Treppchen gekommen, der Gewinner wird auf einer Videokonferenz mit Herrn Morlok (Veranstalter Forst und Holz Oberschwaben) bekannt gegeben:

1. Preis 500€

2. Preis 300€

3. Preis 100€

Es sollen sich bitte die Beteiligten 10er a/b vom Technikunterricht per E-Mail bei Frau Kraus ( kraus@gms-rv.de) melden, da ihre E-Mail Adressen für weitere Infos und die Konferenz benötigt werden.