Unterricht

Individuelles Arbeiten an der Gemeinschaftsschule
Individuelles Arbeiten an der Gemeinschaftsschule ist ein wichtiges Unterrichtsprinzip, da Lernen immer ein aktiver und willentlicher Prozess der Lernenden ist. Denn: Niemand kann für einen anderen lernen.

Wie funktioniert das individuelle Arbeiten?

  • Die Schüler haben die Möglichkeit, nach ihren individuellen Bedürfnissen selbständig unter Aufsicht von Lernbegleitern zu arbeiten.
  • Die Planung der eigenen Tätigkeit, die Selbsteinschätzung ihrer Leistungsfähigkeit bzw. ihrer Defizite, die Eigenverantwortlichkeit werden gefordert.
  • Die Schüler kontrollieren sich meist selbst, oder besprechen sich mit dem Lernbegleiter.
  • Im regelmäßigen Coaching wird mit dem Lerncoach u.a. über die individuelle Arbeitszeit gesprochen.
  • Individuelles Arbeiten steht viermal bis fünfmal im Stundenplan.
  • Am Ende jeder individuellen Arbeitsphase trägt jeder Schüler in seinem Lerntagebuch ein, was er gemacht hat.